Magisches Irland - Englisch lernen auf der grünen Insel

Zürich, 30.06.2014 - Englisch lernen, Geschichte erleben und irische Lebensfreude erfahren: Bei einer Sprachreise auf der grünen Insel begegnet man nicht nur Kobolden und magischen Kulissen sondern auch der Gastfreundlichkeit der Iren.

Mystische Landschaften, steile Klippen, gemässigtes Klima: Irland ist ein Inselstaat sondergleichen. An Naturschönheit kaum zu übertreffen, bietet es auch historisch einen einmaligen Umfang an geschichtsträchtigen Stätten. So finden sich vielerorts Bauten aus längst vergangenen Zeiten und lassen die keltische Kultur wieder aufleben.

 

Aber auch Irlands Bewohner verkörpern ihr Land auf einladende Art und Weise. Die Iren umhüllen Besucher mit Herzlichkeit und präsentieren sich als gastfreundliche und offene Leute. Das positive Lebensgefühl ist ein steter Begleiter. Diesen Optimismus lernt man auch schnell bei einer Reise nach Irland zu schätzen. Denn das irische Wetter ist bekannt für Unbeständigkeit. So kann es durchaus vorkommen, dass man 4 Jahreszeiten an einem Tag durchlebt.

 

Neben Irisch gehört Englisch zu den Landessprachen Irlands. Lediglich 2% der Iren beherrschen die Gälische Ursprache fliessend, verständigen sich jedoch grösstenteils auf Englisch. So bietet sich die grüne Insel auch als perfekte Destination für einen Sprachaufenthalt an. Durch die Aufgeschlossenheit der Iren ergeben sich unzählige Möglichkeiten, Englisch im Alltag einzusetzen. Dies berichtet auch Claudio Cesarano, Geschäftsführer globo-study Sprachreisen: „Sei es auf dem Weg zur Sprachschule oder über Mittag im Restaurant, man ist nie alleine und wird oft spontan von Leuten angesprochen. Wer Übung in Form von Small-Talk benötigt, kann in Irland viel Erfahrung sammeln.

 

Sprachreisen nach Irland sind sowohl in Dublin wie auch in Cork und Galway möglich.

 

globo-study Sprachreisen