Kultiviert Italienisch lernen in Triest

Zürich, 03.06.2013 – Italienisch lernen und Dolce Vita erleben. Triest liegt an der Oberen Adria und ist seit jeher ein Bindeglied zwischen Italien, Österreich und dem Balkan. So präsentiert sich Triest auch heute als multikulturelle, kulturell aufgeschlossene und offene Metropole. Neu bietet globo-study Sprachreisen Triest auch als Destination für Sprachaufenthalte an.

 

 

Die faszinierende und elegante Universitätsstadt Triest liegt direkt an der Adria. Die rund 200’000 Einwohnern pflegen einen entspannten Lebensstil. Die altehrwürdigen Kaffeehäuser haben Schriftsteller wie Franz Kafka und James Joyce inspiriert. Auch heute noch sind sie beliebte Treffpunkte von Literaten, Kulturschaffenden und Sprachschülern.


Das Stadtbild von Triest ist von zahlreichen, stattlichen „Palazzi“ geprägt. Eindrucksvolle Fassaden in den verschiedensten Baustilen, Theater und Museen zeugen von der bewegten Geschichte Triests. Sprachschüler die in Triest Italienisch lernen profitieren nicht nur von der Sprache, sondern erleben La Dolce Vita in ihrer reinsten Form.
Für Bewegung sorgen die gut Ausgebauten Wanderwege. Eine Wanderung lohnt sich auf jeden Fall, denn die Sicht über die Adria ist atemberaubend. In der Umgebung von Triest befinden sich unzählige UNESCO Weltkulturerbe Stätten und sind wunderbare Ausflugsziele für Sprachschüler.


Claudio Cesarano, Geschäftsführer von globo-study Sprachreisen weltweit: „Italienisch lernen in Triest macht nicht nur Spass, sondern die Lehrer vermitteln den Schülern auch noch italienische Kultur!“.

 

 

globo-study Sprachreisen