Im Hause des Lehrers italienisch lernen

Zürich, 29.05.2012 – Die Zeit in einem anderen Land optimal nutzen? Den Sprachkurs individuell gestalten? Und das Erlernte sofort im Alltag einsetzen? Dank dem Angebot „Im Hause des Lehrers“ mit einem individuell gestalteten Einzelunterricht, erzielen Sprachkursteil-nehmer/innen in kurzer Zeit enorme Fortschritte.

Italienisch lernen und das umgeben von mittelalterlichen und historischen Bauten? Im Programm „Italienisch lernen im Hause des Lehrers“ bietet sich Interessierten in Viterbo, einer kleinen, etruskischen Stadt zwischen Siena und Rom genau diese Möglichkeit.

Teilnehmer/innen dieses Programms wählen zwischen einem Standardkurs mit 15 Lektionen Privatunterricht pro Woche und einem Intensivkurs mit 23 Lektionen pro Woche aus. Im Intensivkurs sind zu den Unterrichtslektionen auch sechs Lektionen Workshop nach Wahl (Literatur, Kultur, Schreiben, Tourismus uvm.) und ein geführter Nachmittagsausflug inklusive. „Einzelunterricht im Hause des Lehrers ist die beste Möglichkeit, innert kurzer Zeit grosse Fortschritte zu erzielen“, sagt Claudio Cesarano, Geschäftsleiter von globo-study Sprachreisen.

„Der Lehrer kann gezielt auf die Schwächen des Einzelnen eingehen und ihn dadurch weiter fördern“, fährt Cesarano fort. Die Kurse, die mindestens eine Woche dauern, starten bis zum 21. Dezember 2012 immer Montags. Unterkunft ist ein Einzelzimmer inklusive Bad und Vollpension im Hause des Sprachlehrers.

globo-study Sprachreisen