Hablas español: Spanisch lernen in Kuba

Zürich, 16.09.2015 – Mehr als nur Rum, Zigarren und Salsa: Nebst paradiesischen Stränden und einer beeindruckenden Natur fasziniert Kuba vor allem mit seiner bewegten Geschichte sowie der Gelassenheit und Freundlichkeit seiner Bewohner. Mit einem Sprachaufenthalt von globo-study Sprachreisen haben Studenten jeden Alters die Möglichkeit, ihre Spanischkenntnisse zu vertiefen und dabei die spannende Kultur Kubas kennenzulernen.

 

 

Die Republik Kuba bildet den Ursprung vieler lateinamerikanischer Musik- und Tanzrichtungen, bietet traumhafte Sandstrände und verfügt dank seiner geschichtlichen Vergangenheit über unzählige kulturelle Sehenswürdigkeiten und Monumente. Kuba ist mit rund zwölf Millionen Einwohnern die grösste Insel der Antillen und ist mit seinem karibischen Lebensstil ein beliebtes Reiseziel für einen Sprachaufenthalt.

Ein Highlight Kubas ist die Hauptstadt Havanna. Trotz Armut stösst man da auf eine einzigartig bunte Architektur und pure Lebensfreude. Farbenfrohe Oldtimer erinnern noch heute an die 50er Jahre und verleihen der Stadt ihren nostalgischen Charme. Das deutlich spürbare Salsa-Fieber lockt auch spätabends noch manche Einheimische wie auch Touristen in einen der zahlreichen Clubs in der Stadt.

globo-study bietet Spanischkurse in Havanna, Santiago de Cuba und Trinidad an. Wer in kurzer Zeit möglichst viel von Kuba sehen möchte, kann sich dem Programm „The travelling classroom“ anschliessen. Innerhalb von zwei Wochen reisen die Studenten mit dem Lehrer durch den westlichen Teil Kubas und vertiefen dabei ihre Spanischkenntnisse.

Claudio Cesarano, CEO der Media Touristik AG und ausgesprochener Kubakenner, über die Perle der Karibik: „Das Highlight sind für mich die Kubaner selbst, die ihren Alltag mit Humor und Improvisationstalent meistern. Besuchern begegnen die Menschen mit grosser Offenheit, wodurch die Studenten schnell in den Gebrauch ihrer Spanischkenntnisse kommen und so das Gelernte umsetzen können.“

globo-study Sprachreisen