Geheimtipp: Schottland im 2015

Zürich, 20.07.2015 - Schottland bietet nicht nur für Blockbusters wie Harry Potter eine spannende Filmkulisse, auch Einheimische sowie internationale Besucher kommen in den Genuss des enormen Facettenreichtums. Ein Sprachaufenthalt in Schottland bedeutet, nebst Grossstädten, Natur pur und haufenweise Kultur zu erleben.

 

 

Schottenröcke, Dudelsäcke, Whisky und Loch Ness: das sind wohl die meist kursierenden Klischees über Schottland. Das Land im Norden Grossbritanniens hat jedoch noch einiges mehr zu liefern. Malerische Landschaften und Seen, weisse Sandstrände, historische Burgen und reichliche Shoppingmöglichkeiten und Pubs machen das Königreich zu einem idealen Reiseziel für einen Englisch-Sprachkurs.

Das Edinburgh International Festival macht einen Sprachaufenthalt im August besonders lohnenswert. Es gehört zum absoluten Highlight für die traditionsbewussten Schotten. Kulturelle Anlässe von Oper, Ballett bis hin zu Rockmusik ziehen sich durch die Strassen Edinburghs und verleihen der Stadt eine fröhliche und festliche Stimmung. Gekrönt wird das Festival mit der grössten Musik- und Militärparade Europas, dem Edinburgh Military Tattoo.

Wer von schottischer Kultur noch nicht gesättigt ist, geniesst noch bis Ende Jahr das „Year of Food and Drink“ - ein Fest, an welchem lokale Feinkost serviert wird. Im Oktober steht das Thema „Meeresfrüchte“ auf dem Programm und im November liegt der Schwerpunkt auf „Mahlzeiten mit Fleisch und Gemüse“.

Marcel Rüfenacht, Geschäftsführer globo-study Sprachreisen, ergänzt: «Schottland ist ein Land unberührter Natur und gerade für Kulturinteressierte ein kleiner Geheimtipp. Die traditionellen Feste bieten den perfekten Anlass, mit den gastfreundlichen und herzlichen Einwohnern Schottlands Kontakt zu knüpfen und dabei Englisch zu lernen.»

globo-study Sprachreisen